Register Anmeldung Kontaktieren Sie uns

Frauen beim melken

Anmelden Ein Konto einrichten Bilder kaufen Bilder verkaufen. Teilen Sie Alamy-Bildmaterial mit Ihrem Team und Kunden Aktueller Leuchtkasten.


Talent Hausfrauen Joelle

Online: Jetzt

Über

Mai [] gibt es keine Milchkontingentierung mehr. Wie geht es weiter?

Wini
Mein Alter: 23

Views: 7818

submit to reddit
Foxy Schwester Millie.

Noch mehr Milch von noch weniger Kühen, meldet die Statistik Austria für das Jahr Der Leistungsdruck auf die Milchkühe steigt und steigt, kein Ende ist abzusehen. Mehr erfahren.

verheiratete Schwesterreise.

Wir nutzen Cookies. Die Kühe können diese Menschennahrung nicht verdauen, weshalb sie mit eigenen Chemikalien, wie Pansenstabilisatoren, am Verdauungssystem vorbei manövriert werden müssen. Und ihre Kälber, die Kinder, für die diese Muttermilch eigentlich gedacht ist.

Horney Latina Lyra.

Akzeptieren Wir nutzen Cookies. Dazu gibt es eine Sojamilchverkostung als pflanzliche Alternative.

Hübscher Madam Makenzie.

Tierprodukte müssen billiger und billiger werden, immer zu Lasten der Tiere. Und die Aktivitäten der konventionellen Milchindustrie am Tag der Milch fördern diese Entwicklung, statt sie zu hinterfragen.

enger Ehefrauen Jovie.

Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Die Kühe werden dabei vergessen, die in Wahrheit die Hauptlast bei der Milchproduktion tragen müssen.

Geile Biatch Amani.

Hinweis: Der Inhalt dieses Beitrags in Wort und Bild basiert auf der Faktenlage zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung Zum Tag der Milch soll die Muttermilch der Rinder als besonders gesund und nahrhaft angepriesen werden und man fordert einen fairen Preis — für die LandwirtInnen.

Deshalb wird ihnen Nahrung verfüttert, die eigentlich für Menschen geeignet wäre, wie Hafer und Gerste.

verheiratet babes lylah.

Wir können uns nicht mehr aufführen wie Steinzeitmenschen, als wären wir allein auf der Welt. Unter so artwidrigen Bedingungen überleben Hochleistungskühe nicht länger als wenige Jahre.

schöne Biatch-Laylani.

Milchproduktion ist nicht nur unsagbares Tierleid, sie ist auch eine Ressourcenverschwendung und ein wesentlicher Beitrag zum Klimawandel, der uns alle in den Abgrund zieht. Jedes Jahr muss eine Milchkuh ein neues Kalb gebären, damit ihr Milchfluss nicht versiegt. Heutige Milchkühe sind so überzüchtet, weil sie so viel Milch produzieren müssen, dass sie aus ihrer natürlichen Grasnahrung niemals ausreichend Energie dafür gewinnen könnten, selbst wenn sie 24 Stunden pro Tag durchgehend essen würden.

Wir müssen umdenken, jetzt sofort.

Haus Gal Annika.

Bevor es zu spät ist!